Medi Tape Das Original

9,90 € 9.9 EUR

8,25 €

Das Produkt ist nicht verfügbar.

In den Warenkorb

Auf Lager

Das Kinesiologische Medi-Tape besteht aus einem hochwertigen Baumwollgewebe mit einer Elastizität von ca. 150%. Es verfügt über eine besonders hautfreundliche Acrylbeschichtung (Acrylharz), die wellenförmig auf den Kinesiologischen Tape Verband aufgetragen ist und somit einen hohen Tragekomfort bietet.

Aufgrund dieses erstklassigen Materials bietet das Kinesiologietape von Medi-Tape eine langanhaltende Elastizität und kommt während ihrer Tragezeit immer in ihren geklebten Ursprung zurück. Die Klebekraft des Kinesiologischen Medi-Tapes wird über die Körpertemperatur aktiviert und verstärkt, so erreicht es eine hohe Klebeeigenschaft.

Der Kinesiologische Tape Verband von Medi-Tape ist komplett frei von Latex und enthält keinerlei Wirkstoffe (Arzneien), so dass es auch bedenkenlos bei Säuglingen und Schwangeren angewendet werden kann. Das Medi-Tape® kann über mehrere Tage getragen werden. Das Kinesiologische Tape von Medi-Tape® ist besonders atmungsaktiv und wasserfest, somit braucht es nach dem Duschen oder Baden nicht gewechselt zu werden.

Diese unterschiedlichen Farben sind für den energetischen Ansatz wichtig. Dieses Tape kann je nach Bedarf zugeschnitten werden und es passt sich dem Körper wie eine zweite Haut an. Große Erfolge erzielt das Medi-Tape sowohl im Sport als auch bei verschiedensten Krankheitsbildern.
Aufbau des Medi-Tape

Klebefläche besteht aus einem hautfreundlichen Acrylharzkleber
Der Kinesiologische Tape Verband von MediTape besteht zu 100% aus hochwertiger Baumwolle und ist in fünf Farben eingefärbt (rot, gelb, blau, grün, schwarz)
Eigenelastizität von ca. 60%
Elastizität lässt sich auf 100 bis 140% erweitern
luft- und schweißdurchlässig
Das Kinesiologische Tape kann über Wochen getragen werden

Sind die unterschiedlichen Farben in der Medi-Taping Methode wichtig?

Bei der Medi-Taping Methode setzen wir ganz bewusst die verschiedenen Farben des Medi-Tape ein! Das Empfinden jedes einzelnen Menschen ist sehr unterschiedlich, so ist darauf zu achten, wie die einzelnen Farben in der Anwendung wirken. Wenden Sie z.B. das Medi-Tape® bei muskulären Problemen, unterstützend zu einer manuellen Therapie an, lassen Sie sich von Ihrem Therapeuten zur richtigen Farbwahl beraten. Die Erfahrung von Dr. Sielmann zeigt, dass das gewünschte Tape Ergebnis ein enges Zusammenspiel mit der richtigen Farbe ist.


Was muss ich vor der Anwendung mit Medi-Tape beachten?

Um den optimalen Kontakt von Haut und Tape zu gewährleisten, sollte die Haut möglichst fettfrei sein. Wir bitten Sie daher im Vorfeld einer Anwendung mit Medi-Tape auf ein Eincremen der betroffenen Körperregion zu verzichten. Bei stark behaarten Körperpartien kann es in Einzelfällen notwendig sein die betroffene Region zu rasieren. Beachten Sie bitte weiterhin, dass das Medi-Tape bzw. der aufgebrachte Acrylkleber wärmeaktiv ist und nach der Anlage durch Ihren Arzt oder Therapeuten eine gewisse Zeit benötigt, um durch die Körperwärme aktiviert zu werden. Wir empfehlen daher das Tape mindestens 30 Minuten nach der Anlage keiner allzu starken mechanischen Belastung auszusetzen bzw. das Tape in diesem Zeitraum nicht mit Wasser in Verbindung zu bringen.

Kann ich trotz einer Pflasterallergie das Medi-Tape anwenden?

Ja, das ist möglich, da es sich bei einer Pflasterallergie zumeist um eine Latex-Allergie handelt. Die breite Verwendung von Latexprodukten hat dazu geführt, dass die Allergie mittlerweile ein erhebliches gesundheitliches Problem darstellt. Wir verwenden deshalb einen wesentlich hautverträglicheren Acrylat-Kleber für das Medi-Tape. Auch bei Acrylat, allerdings in sehr seltenen Fällen, kann es zu Kontaktallergien kommen. Sollten Sie sich unsicher sein, ob bei Ihnen eine Acrylat-Allergie besteht, gibt es die Möglichkeit dies im Vorfeld der Anwendung an einer kleinen Hautstelle zu testen. Weiterhin besteht bei einer bekannten Acrylat-Allergie die Möglichkeit mit einem zusätzlich aufgebrachten Hautschutzfilm zu arbeiten. Sollte trotz aller Vorkehrungen doch eine allergische Reaktion auftreten, dann entfernen Sie bitte sofort das Tape und setzen Ihren Arzt oder Therapeuten davon in Kenntnis.



Medi-Tape Rollen: Materialinformation von nicht enthaltenen konstitutionellen Bestandteilen:

Polybrominated biphenyls (PBB)
Polybrominated Diphenylethers (PBDE)
Hexabromocyclododecane (HBCDD) CAS 25637-99-4 (α,β,γ-HBCCD) CAS 3194-55-6
Short chain chlorinated paraffins (SSCP), C10–C13 CAS 85535-84-8
Trichloroethylene 79-01-6
Deca-BDE (decabromodiphenyl ether) CAS 1163-19-5
Polychlorinated Biphenyls (PCBs)
Polychlorinated Naphthalenes (more than 3 chlorine atoms)
Brominated Flame Retardants (other than PBBs or PBDEs)
Hexachlorobenzene (CAS 118-74-1)
Heptachlor (CAS 76-44-8)
Mirex (CAS 2385-85-5)
Dioxins (Polychloronated dibenzo-p-dioxins) PCDD
Furans (Polychlorinated Dibenzofurans) PCDF
Perfluorooctane Sulfonate (PFOS)
Perfluorooctanoic Acid (PFOA)
Aldrin (CAS 309-00-2)
Chlordance (CAS 57-74-9)
DDT (CAS 50-29-3)
Dieldrin (CAS 60-57-1)
Carbon Tetrachloride CAS 56-23-5
CFC Substances
Halon-1211 CAS 353-59-3
Halon-1301 CAS 75-63-8
1,1,1-TCA CAS 71-55-6
Vinyl chloride polymer
Pentabromodiphenyl ether CAS 32534-81-9
Octabromodiphenyl ether CAS 32536-52-0
1,2,3-trichloropropane CAS 96-18-4
1,2-Dichloroethane CAS 107-06-2
Nonylphenol, Octylphenol and their ethoxylates
Alkylphenol (AP) / Alkylphenolethoxylates (APE)
Octyl phenol ethoxylates (APEs) IECSC 0469
Nonyl phenol ethoxylates (APEs) CAS 9016-45-9


0

Kommentar hinterlassen

Sie müssen sein Eingeloggt um einen Kommentar zu veröffentlichen.